Slogans.de Accounts
Magazinsuche 573 Artikel online
Marketing
Abonnieren Sie den kostenlosen Slogans.de Newsletter »
Best Global Brands - Die 100 wertvollsten Marken 2008


Die 100 wertvollsten Marken werden noch wertvoller. Coca-Cola ist und bleibt international die klare Nummer 1, während Google das stärkste Wachstum aufweist. Mercedes bleibt die wertvollste deutsche Marke, Nescafé die Top-Marke in der Schweiz.
 
 
Zum achten Mal in Folge veröffentlichen BusinessWeek und Interbrand, die weltweit führende Markenberatung, das Ranking der 100 wertvollsten Marken der Welt.

Die Top 10 bleiben weitestgehend unverändert. Microsoft und IBM haben die Plätze getauscht und Google schafft in diesem Jahr den Sprung unter die ersten zehn. Der Internetkonzern erzielte auch die größte Zunahme überhaupt: Er steigerte seinen Markenwert um 43 Prozent auf 25,59 Mrd. Dollar.

Acht der zehn Spitzenplätze werden von US-Marken belegt. Erst nach General Electric (GE) folgt mit Nokia auf Platz fünf die wertvollste europäische Marke mit 35,94 Mrd. Dollar.

Neben Google gehören Apple, Amazon, Zara und Nintendo zu den Gewinnern des Rankings. Der Computerhersteller Apple verzeichnet mit einem Plus von 24 Prozent den zweitstärksten Wertzuwachs. Auf Platz drei folgt Amazon mit 19 Prozent. Der Bekleidungshersteller Zara belegt mit 15 Prozent Wertzuwachs Platz vier der Gewinnerliste. Der Computerspielehersteller Nintendo landet mit 13 Prozent auf Platz fünf.

Mit zehn vertretenen Marken stellt Deutschland die zweitstärkste Gruppe und liegt in der Länderwertung direkt hinter den USA, die mit Coca-Cola als Nummer eins, 8 Vertretern unter den Top 10 und 52 Marken unter den besten 100 nach wie vor das Ranking dominieren. Mercedes muss seinen zehnten Platz aus 2007 an Google abtreten, bleibt aber auch 2008 mit 25,58 Mrd. Dollar die wertvollste Marke Deutschlands. Dicht gefolgt von BMW auf Platz 13 mit 23,3 Mrd. Dollar. Mit VW (Rang 53), Audi (Rang 67) und Porsche (Rang 75) sind drei weitere deutsche Automobilhersteller im Ranking. Alle Automarken legten kräftig an Wert zu. Den stärksten Wertzuwachs unter den deutschen Marken erzielte SAP. Mit 13 Prozent Zuwachs konnte SAP in der internationalen Rangliste auf Platz 31 vorrücken. Auch Siemens (Rang 48), Adidas (Rang 70), Allianz (Rang 82) und Nivea (Rang 98) konnten ihren Markenwert 2008 steigern.

Die wertvollste Schweizer Marke ist Nescafé mit 13,1 Mrd. Dollar auf Rang 28. Die UBS verliert an Markenwert (-11 Prozent) und sinkt in der Rangliste um zwei Plätze auf Rang 41 ab. Nestlé (Rang 63), Rolex (Rang 71) und Cartier (Rang 79) konnten ihren Markenwert steigern.

Der beste Newcomer im Ranking der 100 wertvollsten Marken ist H&M. Der schwedische Bekleidungshersteller belegt mit einem Markenwert von 13,84 Mrd. Dollar auf Anhieb Rang 22. Neu ins Ranking schafften es auch Thomson Reuters (Rang 44), BlackBerry (Rang 73), Ferrari (Rang 93), Armani (Rang 94), Marriott (Rang 96), FedEx (Rang 99) und Visa (Rang 100).

Die 100 bedeutendsten Marken legten 2008 erneut an Wert zu: Ihr Gesamtwert stieg im Vergleich zum Vorjahr um knapp fünf Prozent auf rund 1,21 Billionen Dollar. (2007: 1,16 Billionen Dollar). "Die Marke gehört zu den wichtigsten immateriellen Werten eines Unternehmens. Ob ein Unternehmen funktioniert oder nicht, hängt entscheidend von der Marke ab. Die Markenwertsteigerungen in diesem Jahr zeigen einmal mehr eindeutig, dass sich eine konsequente Markenführung auch in finanziellen Werten niederschlägt und auszahlt", resümiert Nik Stucky, Global Practice Leader Brand Valuation von Interbrand.

Markenbewertung durch Interbrand: Das Ranking "The Best Global Brands" führt die 100 wertvollsten globalen Marken auf, deren Wert mindestens 3,3 Mrd. US Dollar beträgt. Um in das Ranking aufgenommen zu werden, müssen sie zwei Kriterien erfüllen: erstens muss die Marke global vertreten sein und auf den wichtigsten Weltmärkten signifikante Erträge erzielen. Dass heißt, mindestens ein Drittel des Umsatzes muss im Ausland erwirtschaftet werden. Zweitens müssen ausreichende, öffentlich zugängliche Marketing- und Finanzdaten vorhanden sein. Der aufgeführte Markenwert entspricht dem Gegenwartswert der in Zukunft zu erwartenden Erträge, die ausschließlich der Präsenz der Marke zuzurechen sind.

Interbrand bewertet die Marken nach der eigenen, breit anerkannten und weltweit angewendeten Methode. Interbrand ist der Pionier auf dem Gebiet der Markenbewertung und hat in den vergangenen knapp 20 Jahren im Auftrag zahlreicher Unternehmen mehr als 5.000 Marken bewertet. Im Unterschied zu den für "The Best Global Brands" ermittelten Werten werden diese Auftragsbewertungen auf der Basis interner Daten und primärer Marktforschungserhebungen ermittelt. Diese Markenbewertungen schaffen einen hohen Nutzen in verschiedenen Anwendungen wie zum Beispiel der Bilanzierung, der Lizenzierung oder für das wertschöpfungsorientierte Markenmanagement.


The Best Global Brands 2008 - Das Ranking:

1. Coca-Cola
2. IBM
3. Microsoft
4. General Electric
5. Nokia
6. Toyota
7. Intel
8. McDonald's
9. Disney
10. Google
11. Mercedes-Benz
12. Hewlett-Packard
13. BMW
14. Gillette
15. American Express
16. Louis Vuitton
17. Cisco
18. Marlboro
19. Citi
20. Honda
21. Samsung
22. H&M neu
23. Oracle
24. Apple
25. Sony
26. Pepsi
27. HSBC
28. Nescafe
29. Nike
30. UPS
31. SAP
32. Dell
33. Budweiser
34. Merrill Lynch
35. Ikea
36. Canon
37. J.P. Morgan
38. Goldman Sachs
39. Kellogg's
40. Nintendo
41. UBS
42. Morgan Stanley
43. Philips
44. Thomson Reuters neu
45. Gucci
46. eBay
47. Accenture
48. Siemens
49. Ford
50. Harley-Davidson
51. L'Oreal
52. MTV
53. Volkswagen
54. AIG neu
55. AXA neu
56. Heinz
57. Colgate
58. Amazon.com
59. Xerox
60. Chanel
61. Wrigley's
62. Zara
63. Nestle
64. KFC
65. Yahoo!
66. Danone
67. Audi
68. Caterpillar
69. Avon
70. adidas
71. Rolex
72. Hyundai
73. BlackBerry neu
74. Kleenex
75. Porsche
76. Hermes
77. Gap
78. Panasonic
79. Cartier
80. Tiffany & Co.
81. Pizza Hut
82. Allianz
83. Moet & Chandon
84. BP
85. Starbucks
86. ING
87. Motorola
88. Duracell
89. Smirnoff
90. Lexus
91. Prada
92. Johnson & Johnson
93. Ferrari neu
94. Armani neu
95. Hennessy
96. Marriott neu
97. Shell
98. Nivea
99. FedEx neu
100. Visa neu


Quelle: Interbrand


Zum Thema in Slogans.de:
Werbetrends 2008: Wie positionieren sich Marken heute?
Weitere News
Neue Slogans: Bild, Vio, Diet Coke und mehr

Neue Slogans: Mini Clubman, Hohes C Bio, Apple MacBook Pro und mehr

Neue Slogans: Visa, Saturn, Amazon Fire TV und mehr

Neue Slogans: Punica, Samsonite, Neon und mehr

Fußball-Bundesliga 2018/19: Die Slogans der 18 Clubs

Neue Slogans: Mobilcom-Debitel, Zalando, Reebok und mehr

Neue Slogans zum Super Bowl 2019: Kia, Stella Artois, Pampers und mehr

Neue Slogans: Kinder, Apple Pay, Thomas Cook und mehr

Neue Slogans: Douglas, Targobank, The New York Times und mehr

Neue Slogans: Leerdammer, Toffifee, Debenhams und mehr

Exklusiv
Fußball-Bundesliga 2018/19:
Die Slogans der 18 Clubs


Neue Slogans zum Super Bowl 2019:
Kia, Stella Artois, Pampers und mehr


Slogan-Trend:
Alles Alliteration


Fußball-WM 2018:
Die Slogans der 32 Nationalteams


Slogan-Trend:
THINK BIG


Neue Slogans: Super Bowl 2018
Pepsi, Toyota, Diet Coke und mehr


Slogometer 2017:
Die häufigsten Wörter in Werbeslogans


Fußball-Bundesliga 2017/18:
Die Slogans der 18 Clubs


Bundestagswahl 2017:
Die Slogans der Parteien im Vergleich


Slogan der Woche:
Holidaycheck - Buch Dein Ding.