Slogans.de Accounts
Magazinsuche 570 Artikel online
Trends
Abonnieren Sie den kostenlosen Slogans.de Newsletter »
Slogan-Trend: Lust auf "mehr"


Von Alexander Hahn

Unternehmen nutzen immer häufiger den Begriff "mehr" in ihren aktuellen Markenslogans, um Konsumenten zu aktivieren. Angesichts einer immer unüberschaubareren Angebotsvielfalt erscheint die Betonung eines konkreten Mehrwerts zunehmend als geeignetes Mittel, um sich von den Angeboten der Mitbewerber abzugrenzen. Entsprechend ist "mehr" nun seit Januar 2012 das meist genutzte Wort in deutschen Werbeslogans.
 
 


Sei es "Mehr Wagen" (Suzuki Swift Sport), "Mehr Pop von heute" (Radio FFH) oder "Mehr Geld" (Ageas): Ohne "mehr" geht heute scheinbar nichts mehr in der Kommunikation der Marken. In einer Zeit des rasanten Wertewandels, wirtschaftlicher Ungewissheit und gesättigter Märkte wird es zunehmend schwieriger, die eigene Marke gegenüber dem Konsumenten einzigartig zu positionieren. Der Begriff "mehr" wird daher in neu entwickelten Slogans immer häufiger genutzt, um den Verbraucher auf konkrete Angebotsvorteile hinzuweisen.

Aktuelle Slogan-Beispiele mit Stichwort "mehr":

"Mehr als weiss. Perlweiss." (Perlweiss)
"Mehr bewegen. Mehr Zukunft." (OMV)
"Mehr einfach machen." (Fidelity International)
"Weil deine Haut mehr kann." (Olaz)
"Mehr Flüge. Mehr billig." (Swoodoo)
"Mehr G als jeder GTI zuvor." (VW Golf GTI Edition 35)
"Starten Sie ein Auto und so viel mehr." (Ford Focus)
"Wer's hört, hat mehr zu sagen." (HR Info)
"Schützt noch mehr als Sie denken." (O.B. Flexia)
"Mehr Geld." (Ageas)
"Mehr Leben in der Küche." (Jamie)
"Mehr Wagen." (Suzuki Swift Sport)
"Für mehr Spaß als jemals zuvor." (Kinder Überraschung)
"Mehr Style für die City." (Peugeot Urban Style)
"Mehr Pop von heute." (Radio FFH)

Häufigstes Wort im Ranking der Werbesprache

Der Begriff "mehr" ist seit Januar 2012 im Slogans.de Slogometer, dem Ranking der Werbesprache, erstmals das meist genutzte Wort in neuen deutschen Werbeslogans 2011/2012. Es verweist die Wörter "Leben" und "wir" auf die Plätze zwei und drei und liefert ein Abbild der gestiegenen Beliebtheit des Begriffs "mehr" in der deutschen Markenkommunikation:

Slogometer Stand 02/2012 (Auszug)
1. Mehr
2. Leben
3. Wir
4. Neue
5. Deine

Suche nach dem Besten

Die Zeit der Spontankäufe ist vorbei. Kaufen bedeutet für Verbraucher heute in erster Linie Vergleichen, Optimieren und die Suche nach dem definitiv besten Angebot und Preis-Leistungs-Verhältnis. Die akzeptierten Preise und Produktbewertungen diktieren Online-Händler wie beispielsweise Amazon, weitere Händlerangebote ordnen sich dieser Vorgabe zunehmend unter. So agiert auch Media Markt, der als Elektronikhändler seit Oktober 2011 mit seinem neuen Claim "Das Ende des Preis-Irrsinns" ausruft und täglich alle eigenen Preise an den Preisen von Amazon und denen weiterer Mitbewerber neu ausrichtet.

Mehr für alle

"Mehr" ist also ein Zeichen der Zeit, ein Spiegelbild unserer Gesellschaft, die durch die Möglichkeiten und die Transparenz des Internet getrieben alles versucht, um stets das Bestmögliche für sich herauszuholen. Wer heute als Marke nicht zumindest in einem Aspekt "mehr" bietet, läuft Gefahr, auf den ersten Blick unattraktiver und unflexibler gegenüber vergleichbaren Marken zu erscheinen und im Angebotsdschungel unterzugehen. Ein "Mehr" als Bestandteil des Markenslogans kann hier helfen zu positionieren, zu differenzieren und eine Marke greifbarer werden zu lassen.


Zum Thema in Slogans.de:
Recherchieren Sie weitere Slogans mit Stichwort "mehr"
Weitere aktuelle Trends liefert Ihnen unsere Studie Slogan Trends 2011


Weitere News »


Alexander Hahn ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Slogans.de, Sprach- und Trendforscher sowie Inhaber von Satelliten Media Design in Hamburg.


© Slogans.de  28.02.2012  Alle Rechte vorbehalten
Weitere News
Neue Slogans: Punica, Samsonite, Neon und mehr

Fußball-Bundesliga 2018/19: Die Slogans der 18 Clubs

Neue Slogans: Mobilcom-Debitel, Zalando, Reebok und mehr

Neue Slogans zum Super Bowl 2019: Kia, Stella Artois, Pampers und mehr

Neue Slogans: Kinder, Apple Pay, Thomas Cook und mehr

Neue Slogans: Douglas, Targobank, The New York Times und mehr

Neue Slogans: Leerdammer, Toffifee, Debenhams und mehr

Slogan-Trend: Alles Alliteration

Neue Slogans: Coral, Sprite, Swissmilk und mehr

Fußball-WM 2018: Die Slogans der 32 Nationalteams

Exklusiv
Fußball-Bundesliga 2018/19:
Die Slogans der 18 Clubs


Neue Slogans zum Super Bowl 2019:
Kia, Stella Artois, Pampers und mehr


Slogan-Trend:
Alles Alliteration


Fußball-WM 2018:
Die Slogans der 32 Nationalteams


Slogan-Trend:
THINK BIG


Neue Slogans: Super Bowl 2018
Pepsi, Toyota, Diet Coke und mehr


Slogometer 2017:
Die häufigsten Wörter in Werbeslogans


Fußball-Bundesliga 2017/18:
Die Slogans der 18 Clubs


Bundestagswahl 2017:
Die Slogans der Parteien im Vergleich


Slogan der Woche:
Holidaycheck - Buch Dein Ding.