Slogans.de Accounts
Magazinsuche 576 Artikel online
Trends
Abonnieren Sie den kostenlosen Slogans.de Newsletter »
Design-Trend: Nature - Love it while it lasts


Von Inga Hahn-Wermuth

In unserem zunehmend technologisierten Umfeld sehnen wir uns wieder nach bodenständiger Natur und Authentizität. Florale Gestaltung und Naturbezogenheit bestimmen die Trends für das Design von morgen.
 
 
Schon in 2004 proklamierte das Modelabel Diesel den Trend zur Natur mit seinem Slogan "Nature - Love it while it lasts". Heute schreitet diese Entwicklung fort und findet sich inzwischen in immer mehr Bereichen unseres Lebens. So auch auf der Kölner Internationalen Möbelmesse IMM 2006. Slogans.de war für Sie vor Ort und erläutert die wichtigsten Strömungen.

Auf der Messe wurde sichtbar, dass die Grenzen zwischen häuslichem Wohnraum und freier Natur zunehmend verschwimmen. Dunkle Brauntöne, Holzoberflächen und Holzelemente finden sich vielfältig in Mobiliar und Wanddekoration, auffällig kombiniert mit klärendem Weiß und grellen Pop-Farben. Hierbei sind starke Holzmaserungen besonders gefragt, wie in der klassischen "Zebrano"-Nussbaumvariante, die als Retro-Style aktuell eine Wiedergeburt erfährt. Rustikale Hölzer wie Eiche und Esche in allen Varianten sind wieder attraktiv und vermitteln Vertrautheit und Bodenständigkeit in einer unsicheren Zeit.

Der Trendbegriff Lohas definiert eine wachsende Konsumentenschicht, die dem Credo "Lifestyles Of Health And Sustainability" folgt und sich an Gesundheit und Nachhaltigkeit orientiert. So ist es nicht verwunderlich, dass sich auch die Anforderungen an unsere Umgebung entsprechend verändern. Im Bereich der Sitzmöbel werden Schalen, Dekorationselemente oder Gestelle in Holz oder Holzoptik gefertigt, kombiniert mit weichen Kord- oder Filzstoffen. Parallel finden sich in der Muster- und Formensprache vielfältige ornamentale Motive aus der Flora und Fauna, wie auch in der Kollektion des italienischen Möbelherstellers Zanotta. Blüten- und Zweig-Motive schmücken hier Stühle, Textilien und Wandelemente.

Oberflächen mit Bildern aus der Natur Oberflächen von Tischen oder Schränken, großflächig mit Bäumen, Ästen und Blättern bebildert, präsentieren viele Möbelhersteller parallel. Das schwedische Unternehmen Swedese zeigt Kleiderständer und Wandelemente mit auffällig skulpturalem Charakter, in ihrer Form der Silhouette eines Baumes nachempfunden.

Auch in der Welt des Lichts wird die Natur immer häufiger zitiert, beispielsweise bei Lichtobjekten von Materialise, deren Form an Muscheln, Schneckenhäuser oder Bienenwaben, das Material an Elfenbein oder Knochen erinnert. Mit Hilfe einer komplexen 3D-Software erhalten sie ihre außergewöhnlichen Formen und verbreiten mediterranes und zugleich futuristisches Flair. Auch Bettwaren werden mit fotorealistischen Aufdrucken von Laubwäldern oder Wasserfällen versehen und Teppichböden werden grasgrün zur wirkungsvollen erfrischenden Wiese für Zuhause. Witzige Blumeneindrücke zur Dekoration liefert der Berliner Blumenladen mit seinen "Dingweltbildern".

Besonders auffällig im Trend sind grafische Motive in Scherenschnitt-Optik, meist Entwürfe des französischen Design-Trios Atelier LZC. Sie finden sich mittlerweile in der Kollektion vieler Hersteller. In fein abgestimmtem Farbmix wird die Natur auf Vasen, Spiegeln, in Bildern, auf Papier, als Mobilé oder auf Stoff idealisiert, stilisiert und fixiert. Auch Ikea bietet aktuell Bilder mit Blumen- und Tiermotiven des erfolgreichen Designteams an, das Einrichtungshaus Habitat zeigt die Motive auf Lampenschirmen, Textilien und Vasen.

Auch branchenübergreifend nutzen aktuell viele Marken naturbezogene Grafiken und Illustrationen in ihrer Kommunikation. Das Produkt Coca-Cola Zero präsentiert sich beispielsweise im Internet mit floralem Hintergrunddesign. Auch auf der klassischen Website von Coca-Cola werden stilisierte Zweige und Schmetterlinge eingesetzt. Algues, ein Dekorationssystem aus Kunststoffelementen, Algen nachempfunden, sehen wir in den Vitra Showrooms und auf der Homepage des Unternehmens. Auch der Hersteller Koziol hat sich dem Thema Natur gewidmet. In fröhlich bunten Farben strahlen Schmetterlinge, farbige Dekorationselemente wie "Amoebe" auch in der aktuellen Sommerkollektion.

Der TV-Sender Viva präsentiert die Videoclips der Künstler on-air mit Einblendungen farbiger blumenverzierter Textboxen und zeigt so die allgemeine Kraft des Trends auch gegenüber jüngeren Zielgruppen. Dem Team von Futurefarmers, einem international renommierten Design Studio aus San Francisco, ist es schon seit seiner Gründung ein Anliegen, die Natur zu schützen und zu bewahren. Gründern Amy Franceschini, aufgewachsen auf einer Farm in Kalifornien, setzt ihre Liebe zum Landleben in naturbezogenem Design um. So entstehen liebevoll gestaltete Objekte, Installationen und Multimedia-Projekte mit unverwechselbarem Charakter und internationalen Auszeichungen.

Der Trend zur Natur scheint unaufhaltsam und gibt jedem Einzelnen die Möglichkeit, seine Individualität auszudrücken. Die kurzsichtige Jagd nach Schnäppchen wird abgelöst von der Suche nach neuer Verwurzelung, neuer Sicherheit, nach neuem Sinn. Im Konsum achtet der Verbraucher wieder vermehrt auf Authentizität und Umweltfreundlichkeit der Produkte. Der Begriff "Biodiscount" ist hierbei kein Widerspruch, denn trotz neuer Qualitätssuche wird gern preiswert gekauft. Man konsumiert jedoch insgesamt bewusster und langfristiger. Für ein Mehr an Investition gönnt man sich etwas Hochwertiges, Unverwechselbares mit Charakter.

» Übersicht aller Slogans mit Stichwort "Natur"


Inga Hahn-Wermuth ist Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin von Slogans.de, Sprach- und Trendforscherin sowie Inhaberin von Satelliten Media Design in Hamburg.


© Slogans.de  07.02.2006  Alle Rechte vorbehalten
Weitere News
Neue Slogans: VW Golf, Knorr, Emmi Caffè Latte und mehr

Neue Slogans: Burger King, Wüstenrot, Billa und mehr

Neue Slogans: Bild, Vio, Diet Coke und mehr

Neue Slogans: Mini Clubman, Hohes C Bio, Apple MacBook Pro und mehr

Neue Slogans: Visa, Saturn, Amazon Fire TV und mehr

Neue Slogans: Punica, Samsonite, Neon und mehr

Fußball-Bundesliga 2018/19: Die Slogans der 18 Clubs

Neue Slogans: Mobilcom-Debitel, Zalando, Reebok und mehr

Neue Slogans zum Super Bowl 2019: Kia, Stella Artois, Pampers und mehr

Neue Slogans: Kinder, Apple Pay, Thomas Cook und mehr

Exklusiv
Fußball-Bundesliga 2018/19:
Die Slogans der 18 Clubs


Neue Slogans zum Super Bowl 2019:
Kia, Stella Artois, Pampers und mehr


Slogan-Trend:
Alles Alliteration


Fußball-WM 2018:
Die Slogans der 32 Nationalteams


Slogan-Trend:
THINK BIG


Neue Slogans: Super Bowl 2018
Pepsi, Toyota, Diet Coke und mehr


Slogometer 2017:
Die häufigsten Wörter in Werbeslogans


Fußball-Bundesliga 2017/18:
Die Slogans der 18 Clubs


Bundestagswahl 2017:
Die Slogans der Parteien im Vergleich


Slogan der Woche:
Holidaycheck - Buch Dein Ding.